Climate Change and Security in the OSCE Region – Scenarios for Action and Cooperation

Climate Change and Security in the OSCE Region
Rüttinger, Lukas 2013: Climate Change and Security in the OSCE Region. Scenarios for Action and Cooperation. Berlin: adelphi.

Welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Sicherheit und Stabilität der OSCE Regionen haben wird, hängt von der Entwicklung und dem Zusammenwirkungen einer Reihe zentraler Trends ab. Wie gravierend wird der Klimawandel unsere Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft beeinflussen? Wird die Weltwirtschaft stetig wachsen und die Grundlage für eine Transformation hin zu nachhaltigeren Lebensweisen und Technologien sein? Werden natürliche Ressourcen nachhaltig gemanagt oder ohne Rücksicht auf zukünftige Generationen geplündert werden? Und werden Staaten versuchen gemeinsame/kooperative Lösungen zu diesen Herausforderungen zu finden oder sich voneinander entfernen und nationalen Interessen in den Vordergrund stellen?

Der Bericht fasst die Ergebnisse eines dreijährigen Forschungsprojektes zu Klimawandel und Sicherheit in den OSCE Regionen analytisch zusammen. Das Projekt umfasste eine Grundlagenstudie, vier Szenarioworkshops in Osteuropa, dem Westlichen Balkan, Zentralasien und dem Südkaukasus sowie eine Expertenrunde zur Arktis und eine Literaturanalyse der südlichen Mittelmeeranrainerstaaten. Eine vergleichende Analyse identifiziert zentrale Herausforderungen und Dynamiken, die in allen Szenarien eine Rolle spielten. Zuletzt schlägt der Bericht eine Reihe von allgemeinen strategischen und organisatorischen Überlegungen für die EEA und OSCE vor.

Siehe auch die dazugehörigen Berichte zu Environment, Climate Change and Security in the Arctic und Environment, Climate Change and Security in the Southern Mediterranean.