Förderung der Klimaresilienz in Investitionen der Europäischen Investitionsbank

Germany, Franfurt, Euro monument, low angle view

Im Kampf gegen den Klimawandel spielt die Förderung einer CO2-armen und klimaresilienten Wirtschaft eine zentrale Rolle. Zusätzliche Finanzierungsmittel und Investitionen zu mobilisieren ist dabei häufig enorm herausfordernd. Als langfristige Geldgeber sind Entwicklungsbanken bestens positioniert, um klimafreundliche Projekte zu fördern und einen Katalysatoreffekt auf andere Geldgeber auszuüben. Doch oft fehlt innerhalb dieser Finanzierungsinstitutionen das Wissen und die Erfahrung, um strategisch und zielgerichtet Investitionen in Anpassungsmaßnahmen zu tätigen und Projekte gegen die Auswirkungen des Klimawandels abzusichern.

Zu den strategischen Zielen der Klimastrategie der Europäischen Investitionsbank (EIB) gehört unter anderem, die Klimaresilienz der eigenen Operationen zu erhöhen sowie vermehrt Anpassungsmaßnahmen zu finanzieren. Gemeinsam mit Willist Towers Watson und einer Gruppe weiterer Expert*innen unterstützt adelphi die EIB bei diesem Vorhaben. Das übergeordnete Ziel des Projektes ist es, die EIB mit dem erforderlichen Wissen, den Fähigkeiten und den Instrumenten auszustatten, um die Klimaresilienz ihrer Investitionen zu stärken und ein größeres Portfolio von Anpassungsmöglichkeiten zu identifizieren. Dies soll durch zwei Schwerpunktkomponenten erreicht werden: ein Programm zum Aufbau von Kapazitäten der EIB-Mitarbeitenden durch Trainings, e-Learning-Materialien und sektorbezogene Leitfäden sowie die Unterstützung des Klimarisikomanagements für Investitionsprojekte und der Ausbau des Anpassungs- und Resilienzportfolios.

Das Projekt wird im Auftrag der EIB von adelphi in Zusammenarbeit mit Willis Towers Watson als Lead-Partner, AFRY und dem Finnischen Meteorologischen Institut (FMI) durchgeführt. Da adelphi in der Bewertung der Vulnerabilität für Klimarisiken (climate risk vulnerability assessment, CRVA) in zentralen EIB-Sektoren sehr erfahren ist, leistet es hierzu gezielt technische Beratung in den Bereichen städtebauliche und ökosystembasierte Anpassung und ist aktiv darin eingebunden, beide Projektkomponenten zu gestalten und umzusetzen. Die Ergebnisse des Projektes werden die EIB in der Umsetzung ihrer Klimastrategie unterstützen und somit einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, das Klimarisikomanagement in Finanzierungsinstitutionen zu stärken.